Blog über historisches Tabletop

Mein Blog beschäftigt sich mit dem Thema historisches Tabletop. Von Zeit zu Zeit werde ich hier meine selbst bemalten Miniaturen aus Zinn vorstellen. Tabletop steht für ein Strategiespiel mit kleinen Figuren, die auf einer Spielfläche(z.B. 1,80 * 1,20 bei DBM 15mm)nach einem Regelwerk bewegt werden. Der geschichtliche Aspekt, das historisch korrekte Bemalen und die strategischen Elemente sind für mich von Bedeutung. Ich spiele DBM in 15mm, napoleonisch und Spearhead. Alea iacta est!

Über den Autor:
Nickname: Günter aka Bischof email Bischof German or English
Location: Sauerland/ NRW, Germany
Vollständiges Profil anzeigen

Donnerstag, März 02, 2006

Wie alles begann!

Bei mir fing alles Ende der 60ziger, Anfang der 70ziger Jahre mit kleinen Plastikfiguren an. Ich habe nach eigenen Regeln irgendwie Schlachten nachgespielt und im Laufe der Zeit damit aufgehört. Mitte der 70ziger habe ich angefangen, mir Formen für Zinnsoldaten zu kaufen und selber Figuren gegossen. Mit dem Bemalen haperte es damals und auch sonst ließ das Interesse nach. Die Dämpfe mochte ich gar nicht und es fehlte an Mitspielern.

Als ich noch in Köln wohnte, entdeckte ich einen Games Workshop Laden. Sofort war das Interesse wieder geweckt. Ich kaufte mir Fantasy Figuren und später kamen 40K Figuren hinzu. Ich sammelte den White Dwarf von Heft Nr. 1 an. Doch irgendwie kam ich mir in den GW Läden zu alt vor und die Figuren und die Regelwerke mit den ständigen Ergänzungen sagten mir gar nicht mehr zu. Tschüss Orks;-)

Jahre später kam mir wieder die Idee, meine Figuren selber zu gießen. Doch welche Größe sollte ich nehmen? Auf jeden Fall sollten die Figuren vollplastisch sein und beginnen wollte ich mit der napoleonischen Epoche. Als Bücherfan wurden historische Uniformbücher und sonstige Literatur beschafft.

Dann entdeckte ich einige interessante Seiten im Internet und konnte mit Freude feststellen, dass es auch noch mehrere ältere Spieler wie mich gibt. Gerade im historischen Bereich tummeln sich ältere Spieler und verschiedene Regelwerke. Immer weiter arbeitete ich mich vor und ich bekam einige nette Kontakte. Von 54 mm Figurengröße kam ich dann auch 25/28 mm und jetzt bin ich bei einer Größe von 15mm angelangt. Figurenhersteller gibt es zum Glück genug. Wobei die meisten in England sitzen und auch das Regelwerk ist aus England.

Ich entschied mich 2005 für das Regelwerk DBM 3.1 (De Bellis Multinudinis Wargames Rules). Bei DBM gibt es 4 Armeebücher und man kann im Zeitraum von 3000 vor Christus bis 1500 nach Christus seine Armeen zusammenstellen und gegeneinander spielen. Im Laufe des Jahres werden regelmäßig Turniere, national wie international, veranstaltet.

Für die napoleonische Epoche habe ich noch kein Regelwerk ausgewählt. Vermutlich wird es Age of Eagles oder General de Brigade. Im Laufe des Jahres 2006 werde ich anfangen, mir passenden Figuren zu kaufen.

Und aktuell spiele ich regelmäßig in einer kleinen Tabletopgemeinschaft im Sauerland und erfreue mich am Zusammenstellen, Bemalen und Wachsen meiner Armeen, was ich hier gerne festhalten möchte.

Vielleicht ergeben sich ja weitere interessante Kontakte?